Weihnachtsgrußwort des gewählten Vorsitzenden der Seelsorgeeinheit

„Jeder Tag ist Weihnachten auf der Erde,

jedes Mal, wenn einer dem anderen seine Liebe schenkt,

wenn Herzen Glück empfinden, ist Weihnachten.“

-Mutter Theresa-

Liebes Pastoralteam,

liebe Mitchristen der Seelsorgeeinheit Argental,

dass unser Leben nicht immer nur nach gewohnten Mustern abläuft, vom Alltag bestimmt wird und planbar ist, damit mussten sich in diesem Jahr mit Sicherheit einige auseinandersetzen. Die Welt, die Ordnung, das Gewohnte zeigte sich von einer vollkommen neuen und auch fremden Seite. Oft auch facettenreicher, kreativer und innovativer denn je. Hätten wir noch zu Jahresbeginn gedacht, dass all das in kürzester Zeit auf uns zukommen würde?

Gut gelaunt, ausgelassen und motiviert feierten auch wir in der Seelsorgeeinheit Argental die fünfte Jahreszeit. Ganz anders sah es wenige Wochen später aus, kurz vor der Wahl der Kirchengemeinderäte schlug die Pandemie bei uns ein. Die Wahlen waren nur noch mit Abstand und ausschließlich als Briefwahl möglich.

„Bleiben wir im Gebet verbunden.“

Mit diesem Satz beendete Pfarrer Simon Hof Mitte März seine schriftliche Ausführung an die Seelsorgeeinheit Argental zum Eintreffen der COVID19-Pandemie in Deutschland. Gottesdienste fanden vorerst nicht mehr statt, jeden Tag ereilten weitreichende Informationen rund um das Corona-Virus, in immer kürzer werdenden Abständen, auch die katholische Kirche. Doch die Gedanken von Pfarrer Simon Hof zum Sonntagsevangelium konnten über die Homepage der Seelsorgeeinheit Argental digital zugänglich gemacht werden. Adventliche Impulse sind über WhatsApp erfahrbar gemacht geworden. Dass die Gottesdienste in der Weihnachtszeit per Livestream von zu Hause aus mitverfolgt werden können, ist für die Seelsorgeeinheit ein weiterer Erfolg im Bereich der digital erlebbaren Kirche vor Ort.

Aber nicht nur im Bereich der Digitalisierung fand eine Weiterentwicklung statt. So sind auch in allen Gemeinden völlig neue und zugleich tolle Ideen entstanden, all die Themen, die uns das Kirchenjahr über begleiten, von einer anderen Seite zu betrachten und neu umzusetzen. Innovativ und kreativ konnten für die Gemeindemitglieder die Gottesdienste und das Gemeindeleben wieder möglich gemacht werden.

Mit Hilfe der vielen freiwilligen Ordner war nach einiger Zeit das Feiern der Gottesdienste in den Kirchen in unseren Gemeinden wieder möglich. Dennoch Hygienekonzepte, Abstand halten, Mund- und Nasenbedeckung tragen und das Desinfizieren der Hände prägen die Gottesdienstbesuche bis heute.

Auch Pastoral hat sich in diesem Jahr eine neue Ordnung im Team ergeben. Nach dem Weggang von Pfarrer Anand konnten wir Pfarrer Angelo und Pastoralreferentin Verena Sayer in der Seelsorgeeinheit freudig begrüßen.

Wenn es nach den Worten von Mutter Theresa geht, wurden wir in der Seelsorgeeinheit Argental dieses Jahr über reichlich vom Geist der Weihnacht beschenkt. Ein von Herzen kommendes Vergelt´s Gott an alle Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, dass auch 2020, in außergewöhnlichen Zeiten, ein segensreiches Kirchenjahr geworden ist.

Dankbar wünsche ich Ihnen allen ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest 2020. Kommen Sie gut ins neue Jahr, verbunden mit dem Wunsch: Bleiben Sie gesund!


Im Namen der Gesamtkirchengemeinde Argental

Daniel Schmid

gew. Vorsitzender