Die Seelsorgeeinheit Argental begrüßt Pastoralassistentin Verena Sayer

Verena Sayer
Verena Sayer Bild: Privat

Die Seelsorgeeinheit Argental begrüßt Pastoralassistentin Verena Sayer,  die ab September ihr Büro in Neukirch bezieht.

Liebe Gemeinde,

ich freue mich wirklich sehr, dass ich ab September das Pastoralteam im Argental verstärken darf. Mein Name ist Verena Sayer, ich bin 28 Jahre alt und komme ursprünglich aus Horb am Neckar, am Rande des Schwarzwalds. Zum Studium war ich in Tübingen und habe anschließend gedacht, so ein kleiner Ausflug an den Bodensee für die drei Jahre der Berufseinführung wäre doch eine gute Idee. Da ich mich in Tettnang, wo ich gerade arbeite, sehr wohlfühle, freue ich mich sehr, dass ich meine erste richtige Stelle in direkter Nachbarschaft antreten darf!

Genau so sehr wie auf die Region, freue ich mich auf meine Arbeitsfelder, nämlich schwerpunktmäßig die Firmvorbereitung und die Jugendarbeit im Argental zu begleiten. Diese Aufgaben hatte ich auch in den vergangenen Jahren hier in Tettnang. Die Begleitung von Jugendlichen, sei es auf dem Weg zur Firmung oder in der Jugendarbeit, liegen mir sehr am Herzen, da ich selbst aktiv in meiner Heimatgemeinde war und ich mich freue, meine Erfahrungen weiterzugeben und für die Jugendlichen heute passende Formen zu finden.

Neben der Arbeit im Argental werde ich weiterhin die Firmvorbereitung in Tettnang begleiten und am Montfort-Gymnasium Religionsunterricht geben.

Ich freue mich, Sie im Sommer kennenzulernen und wünsche Ihnen für die nächste Zeit alles Gute und natürlich viel Gesundheit und starke Nerven!

Viele liebe Grüße,

Verena Sayer